SG Rauenthal/Martinsthal II - SV 1922 Walsdorf II 4:1

Sturm (2), Albus und Börner münzten die klare Rauenthaler Überlegenheit in Treffer um. Der Elfmetertreffer von Pascal Menner ließ den Gast nur kurzzeitig auf Zählbares hoffen. Beide Kreisoberligavertretungen finden sich nach der Partie im grauen B-Ligamittelfeld wieder.

Tore: 1:0 Matthias Albus, 2:0 Marcel Sturm, 3:0 Milan Börner, 4:0 Marcel Sturm, 4:1 Fernando Manganaro (85. Foulelfmeter)

SG Rauenthal/Martinsthal III - SV Langenseifen 4:0


Nach dem letztwöchigen Kantersieg über Seitzehahns Zweite legte die SG RaMa III nach und besiegte auch den ambitionierten SV Langenseifen verdient mit 4:0. Auf dem heimischen Geläuf brachte Zwei-Meter-Mann Konstantin Stubben die SG schon nach fünf Minuten in Führung. Patrick Frank, Leandro Freund und Tobias Isinger legten im weiteren Spielverlauf nach.

Schiedsrichter: Jens Vetterlein (Walluf)
Tore: 1:0 Konstantin Stubben (5.), 2:0 Patrick Frank (14.), 3:0 Leandro Freund (80.), 4:0 Tobias Isinger (86.)

TuS Huppert - SG Rauenthal/Martinsthal II 3:2


Nach Marcel Sturms 0:1-Weckruf münzten die Gastgeber ihre klare Überlegenheit durch Jost und Hass (2) in Treffer um. Da Huppert nach der Pause einen Gang zurückschaltete, machte es Gehrig mit seinem 2:3 nochmal spannend. Der Gastgeber könnte bei der optimalen Punkteausbeute aus den beiden Nachholspielen mit Primus Walluf II gleichziehen.

Tore: 0:1 Marcel Sturm (19.), 1:1 Markus Jost (20.), 2:1 Waldemar Hass (25.), 3:1 Waldemar Hass (44.), 3:2 Marvin Gehrig (82.)

SV Seitzenhahn - SG Rauenthal/Martinsthal 3:2

In einem  Krimi brachte der Freistoß von Johannes Gröger in der Nachspielzeit dem Aufsteiger die ersten Punkte. Vorher trafen Klapper und Neuerer für den Sieger, Wilhelm und Talevski glichen zweimal aus.

Tore: 1:0 Sven Klapper (18.), 1:1 Ricardo-Jose Wilhelm (26.), 2:1 Jannik Neuerer (80.), 2:2 Stefan Talevski (83.), 3:2 Johannes Gröger (90.)

Zu einem klaren Sieg kam unsere 1C gegen den Tabellenletzten SV Seitzenhahn. Der Anfang war schwer, aber 3 Tore kurz vor der Halbzeit brach dann den Bann. Unsere Torschützen waren 3x Konstantin Stubben und je 1x Tobias Isinger, Julian Schmidtmann und Philipp Klein.


Partner des SVR und der SG RaMa