Topspiel, SG Rauenthal/Martinsthal – SV Presberg 2:4 (0:1)

Enge Kiste im Rheingau-Derby: Im offenen Schlagabtausch trafen die Gäste im günstigsten Moment. Zunächst netzte Adem Kaynak mit dem Pausenpfiff, gleich nach Wiederbeginn bewies Engin Arslan beim Tor zum 2:0 für Presberg seine Klasse. Die Heimelf steckte jedoch nicht auf und hatte nach dem Ausgleich alle Möglichkeiten. Goalgetter Ricardo Wilhelm verpasste allein vor Gästekeeper Azar das 3:2, kurz darauf sorgten Abstimmungsprobleme in der RaMa-Defensive für das unglückliche Eigentor von Arthur Eichmann. „Uns fehlte gegen abgezockte Gäste das Matchglück“, hätte SGler Marco Sturm ein Remis als gerechter empfunden. Niklas Scherrer auf der Sechs imponierte ihm in seinem Team besonders.

SG Rauenthal/Martinsthal: Merten; Woelke, Schmelzer, Scherrer, Wilhelm, Blanke, Eichmann, Albus (12. Braun, 62. Börner), Schneider (55. Herbel), C. Rustler, Meffert.

SV Presberg: Azar; Cepni, Kaynak, Eba Eba, Dupljank, Kelmakshi, Arslan, Kücükler, Akin, Uludag (75. Gündogdu), Keskin.

Tore: 0:1 Kaynak (45.), 0:2 Arslan (47.), 1:2 Meffert (63.), 2:2 Wilhelm (78.), 2:3 Eichmann (Eigentor, 86.), 2:4 Gündogdu – Zuschauer: 120.


Partner des SVR und der SG RaMa