Offizielle Homepage des SV 1926 Rauenthal e.V. und der SG Rauenthal-Martinsthal

SG Rauenthal/Martinsth III drehte einen 0:1-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 5:2-Erfolg gegen die Reserve von SV Niederseelbach. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch SG Rauenthal/Martinsth III wusste zu überraschen.

In der 34. Minute stellten die Gastgeber personell um: Per Doppelwechsel kamen Jan Niklas Hoffmann und Julian Schmidtmann auf den Platz und ersetzten Philipp Kunz und Marvin Gehrig. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Christian Lamby für SV Niederseelbach II zur Führung (43.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gast, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Bei SG Rauenthal/Martinsth III kam zu Beginn der zweiten Hälfte Felix Breithaupt für Simon Wagner in die Partie. Für das erste Tor von SG Rauenthal/Martinsth III war Leandro Freund verantwortlich, der in der 50. Minute das 1:1 besorgte. Marc Schneider war zur Stelle und markierte das 2:1 von SG Rauenthal/Martinsth III (60.). In der 70. Minute brachte Wagner das Netz für SG Rauenthal/Martinsth III zum Zappeln. Raphael Mathieu war es, der in der 75. Minute den Ball im Tor im Gehäuse von SG Rauenthal/Martinsth III unterbrachte. Spielstark zeigte sich SG Rauenthal/Martinsth III, als Wagner (80.) und Breithaupt (89.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Am Schluss fuhr SG Rauenthal/Martinsth III gegen SV Niederseelbach II auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Trotz der drei Zähler machte SG Rauenthal/Martinsth III im Klassement keinen Boden gut. Neun Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat SG Rauenthal/Martinsth III derzeit auf dem Konto.

Spielberichte C-Klasse Rheingau Taunus

Nichts zu holen gab es für den SV Niederseelbach bei der SG Rauenthal/Martinsth. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 4:2. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Die SG Rauenthal/Martinsth wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel hatte die SG Rauenthal/Martinsth durch einen 3:1-Erfolg bei SV Niederseelbach die drei Punkte eingefahren.

Nach nur 27 Minuten verließ Robin-Felix Schmelzer von der SG Rauenthal/Martinsth das Feld, Milan Börner kam in die Partie. Marvin Heeser brachte die Elf von Coach Daniel Schadel in der 35. Minute ins Hintertreffen. Zur Pause wusste der SV Niederseelbach eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Mit einem Wechsel – Lukas Herbel kam für Nico Woelke – startete die SG Rauenthal/Martinsth in Durchgang zwei. Lennart Soeder war zur Stelle und markierte das 1:1 der SG Rauenthal/Martinsth (50.). Für frischen Wind sollte Einwechselmann Rachid Ahsen sorgen, dem Matthias Dworschak das Vertrauen schenkte (53.). Christian Rustler witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:1 für die SG Rauenthal/Martinsth ein (64.). Ricardo-Jose Wilhelm beseitigte mit seinen Toren (72./73.) die letzten Zweifel am Sieg der SG Rauenthal/Martinsth. Ahsen beförderte das Leder zum 2:4 des SV Niederseelbach über die Linie (85.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug die SG Rauenthal/Martinsth die Gäste 4:2.

Die SG Rauenthal/Martinsth machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem neunten Platz. Die SG Rauenthal/Martinsth bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, drei Unentschieden und neun Pleiten.

Spielberichte Kreisoberliga Rheingau Taunus

Unsere 1b greift erst am 22.3.2020 ins Geschehen ein.

 

 

... lade Modul ...

 
Weitere Infos findet ihr auf ...

www.fupa.net

 

www.fussball.de


Partner des SVR und der SG RaMa